logo
SSV Stötteritz

Abteilung Volleyball

Unsere Abteilung Volleyball besteht aus 2 Freizeit- mannschaften. Die 1. Mannschaft besteht  aus Mitgliedern aller Altersgruppen. Wir nehmen gerne wieder neue Mitglieder auf.  Also, wenn ihr Lust habt, ruft doch einfach an oder schreibt eine mail.

Die 2. Sportgruppe besteht aus einer gemischten Mannschaft im Alter ab 50 Jahre, die noch eine Verstärkung von neuen Mitgliedern benötigt. Das wöchentliche Training besteht aus zwei Übungseinheiten. In der ersten Stunde Gymnastik, bestehend aus Lauf-, Dehnungs-, Koordinierungs- und Muskeltraining und in der zweiten Stunde Volleyball. Erfreulich ist der gute optische und bauliche Zustand unserer Sporthalle, einschließlich der Umkleideräume für Damen und Herren, sowie der Duschen.

Unsere Ansprechpartner:

1. Mannschaft:  Andrè Hofbauer, Tel.: 0176/ 29 76 30 23, e-mail: andy63@gmx.de

unsere Trainingszeiten:

1. Mannschaft   Donnerstag 19.30 Uhr – 22.00 Uhr

Turnhalle Ernst-Pinkert-Schule

Martinstraße 7, 04318 Leipzig

2. Mannschaft: Alfred Wieczorek, Tel.: 0341/ 8 77 10 82, e-mail: alfred.wieczorek@web.de

Donnerstag 19.00 – 21.00 Uhr

24. Schule Döllingstr.25
04328 Leipzig-Paunsdorf

Wissenswertes rund um die Abteilung Volleyball

Die im April 1953 gegründete Abteilung Volleyball war neben Handball eine der erfolgreichsten im Stötteritzer Verein.
Sportfreund Hans Joachim Grimm hat sich als Übungs- und Sektionsleiter ab 1953 – 1986 sehr engagiert und dazu beigetragen, dass die Stötteritzer Volleyballer in den Jahren bis 1990 zu den leistungsstärksten Sektionen der Stadt Leipzig gehörten.
In den 1960er und 1970er Jahren nahmen in der Regel  4 Männer- und 3 Frauenmannschaften am Spielbetrieb teil.
Bis Ende der 1970er erspielte sich die erste Männermannschaft 3 Bezirksmeister- und 4 Bezirkspokaltitel und war sogar in der Saison 1976/ 77 für 1 Jahr in der DDR Liga (zweithöchste) präsent.
Höhepunkt der Sektionsarbeit war das Jahr 1978. Mit 128 Mitgliedern wurde der höchste Abteilungsbestand erreicht.
Internationale Sportverbindungen bestanden bis 1988 mit Prag  und Kecskemet, mit denen im Wechsel Treffen und Turniere organisiert wurden.
1998 wechselten alle im Spielbetrieb befindlichen Mannschaften zum SV-Reudnitz.

Im SSV Stötteritz blieben nur 2 Freizeitmannschaften, die nicht am Spielbetrieb teilnahmen. Im Jahr 2007 erhöhte eine kleine Seniorengruppe, männlich die Mitgliederzahl der Abteilung.